Ein Micro E-Mini Future-Kontrakt hat eine Laufzeit von 3 Monaten. Es gibt jeweils einen März-, Juni-, September- und Dezember-Kontrakt. Zum Ende der Laufzeit verfallen die Kontrakte.
Es ist jedoch üblich, den auslaufenden vierteljährlichen Future-Kontrakt acht Kalendertage vor Ablauf des Kontrakts zu verkaufen. Anschließend kann man den Kontrakt des nachfolgenden Quartals erwerben. Dies wird als Rollover bezeichnet. Nach dem Termin ist ein Verkauf zwar weiterhin möglich, aber gleichzeitig nimmt die Liquidität des alten Future zum Verfallsdatum immer mehr ab. Schlechtere Verkaufspreise sind die Folge. Falls Sie den alten Kontrakt nicht vor dem Verfallsdatum verkaufen, verkauft Ihr Broker die Position zum Verfallsdatum automatisch. Dies wird als Barausgleich bezeichnet.

Die Rollover-Termine für die E-Mini Futures werden von der CME (Chicago Mercantile Exchange) festgelegt:

Rollover (Verfall)

09.12.21 (17.12.21)
10.03.22 (18.03.22)
09.06.22 (17.06.22)
08.09.22 (16.09.22)
08.12.22 (16.12.22)

Aktuelle Rollover-Daten auf der CME-Group Webseite: https://www.cmegroup.com/trading/equity-index/rolldates.html

Weitere Informationen zum Thema Rollover gibt es auch bei NinjaTrader: https://ninjatrader.com/de/blog/what-is-futures-rollover/

Was bedeutet das für die AVALON-Strategie?

Wenn AVALON am Rollover-Termin positioniert ist:

  1. Schließen Sie die aktuelle Position.
  2. Wählen Sie den Future des nächsten Quartals. Haben Sie z.B. den Future Micro-ES Dezember am Rollover-Datum 09.12.21 geschlossen, wählen Sie nun den Future Micro-ES März und eröffnen Ihre Position mit derselben Stückzahl wie Ihr geschlossener Dezember-Kontrakt.